Kuba – Der Reisebericht für deinen Karibik Urlaub

Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on email
kuba reisebericht
Kuba – Der Reisebericht für deinen Karibik Urlaub
Alles, was du über einen Kuba Urlaub wissen musst um easy zu reisen. Das Land ist schön, die Leute sind nice, aber es ist nicht alles eitel Sonnenschein im Land der Kubaner!
Fakten
Sprache:
Spanisch
Uhrzeit:
6 Stunden hinter Deutschland
Wetter:
Gerade scheint die Sonne
Beste Reisezeit:
Dezember – April (Hauptsaison), September und Oktober ist Hurrikanzeit
Visum:
vor Abflug am Flughafen erwerben (etwa 25 Euro)
Tipps:
Havanna, Vinales, Varadero, Trinidad

Sehenswürdigkeiten:

An erster Stelle der Sehenswürdigkeiten steht in Kuba die Hauptstadt: Havanna.

kuba havanna

Havanna – die schönste Stadt der Karibik

Die Zweimillionen-Stadt Havanna besticht durch ihren einzigartigen, morbiden Charme, zwischen prunkvollen Palastbauten und zerfallenen Ruinen riesiger Gründerzeitvillen. Einfach top. Das Highlight ist die Altstadt, La Habana Vieja, seit 1982 UNESCO-Welterbe. Unser Tipp: Schlendert einen Tag nur durch die Stadt, von der berühmten Uferpromenade Malecón, über das gewaltige Kapitol, zum Plaza Vieja, vorbei an der Kathedrale und der Burg Castillo de la Real Fuerza. Wenn dann noch Zeit ist, geht es mit dem Boot über den Hafen zur Christus Statue, von der ihr einen schönen Blick über die ganze Stadt habt. Für alle die nicht so gerne laufen, ist eine Rundfahrt in einem offenen Oldtimer zu empfehlen. Am Wochenende sind überall in der Stadt Partys.

Vinales und das Valle de Viñales

Nur etwa zwei Stunden mit dem Auto von Havanna entfernt, liegt eines der schönsten Naturparadiese Kubas. Eine unglaubliche, fast surreale Landschaft mit riesigen Karstfelsen, in der ihr auch super Fahrradfahren könnt. Für Naturfans!

Trinidad

Eine wunderschön erhaltene, spanische Kolonialstadt, mit kleinen bunten Häusern und engen Gassen. Trinidad liegt in einem der landschaftlich spannendsten Gebieten Kubas. Außerdem ist gleich in der Nähe Ancon Beach, ein traumhafter Karibikstrand. In den Nationalparks um Trinidad gibt es viele Wasserfälle, eine alte Zuckerrohrplantage und viele tolle Wanderrouten. Nicht verpassen!

kuba strand

Die kubanischen Strände

Der berühmteste Strand Kubas liegt in Varadero. An dem 20 km langen golden Sandstrand reiht sich zwar ein Hotel an das andere, er ist aber dennoch einer der schönsten Strände der Karibik. Sehr touristische, aber gleichzeitig schöne Strände finden sich auf den Inseln Cayo Coco und Cayo Guillermo, die mit dem Auto oder dem Flugzeug erreichbar sind. Abgelegenere Strandparadiese sind zum Beispiel die wilden Ökostrände der Halbinsel Guanahacabibes und die wenig frequentierten Strände der Insel Isla de la Juventud.

Sicherheit

Ein großes Plus von Kuba – im Vergleich zu anderen mittel- und südamerikanischen Ländern – ist die Sicherheit. Kuba gilt als ziemlich sicher. Man hat keine Angst Nachts herumzulaufen und gewaltsame Raubüberfälle sind höchst selten.

Kosten Kubareise

Eine Kubareise ist teurer, als man bei einem armen Land wie Kuba vermuten würde. Das liegt daran, dass es in Kuba eine eigene Währung für Touristen gibt und wenig Spielraum zu Handeln. Das Tagesbudget für eine günstige Reiseplanung liegt bei etwa 50-80 Euro. Die günstigsten Unterkünfte Kubas sind die Casa Particulares, Zimmer bei kubanischen Familien, die sich über Airbnb buchen lassen. Teuer ist das Herumreisen durchs Land. Hier empfehlen wir Sammeltaxis, sogenannte Collectivos zu verwenden. Touristenbusse sind schnell ausgebucht und ähnlich teuer, die anderen Busse sind für Einheimische vorgesehen, Züge fahren sehr unzuverlässig und Mietwagen sind teuer (etwa 80 Euro pro Tag).

Kuba Reisezeit

Als beste Reisezeit für Kuba gilt Dezember bis April. Die Regenzeit in Kuba dauert von Juni bis Oktober, und die Trockenzeit von November bis April. In den kühleren Monaten Oktober bis Februar liegen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen bei knapp über 25 Grad. In den wärmeren Monaten von Mai bis September, steigen die durchschnittlichen Höchstwerte auf über 30 Grad. Aber Vorsicht: Gerade im Winter können im Norden die Temperaturen auch mal unter 20 Grad sinken, mit Nacht-Temperaturen um die 10 Grad.

Backpacking in Kuba

Für Alleinreisende Backpacker ist Kuba nicht wirklich der Hit. Es gibt kaum Hostels, um andere Reisende zu treffen und das Reisen durchs Land ist teuer. Fürs erste Mal Karibik ist Mexico oder Kolumbien da sicher besser.

kuba havanna stadt

4/5

Kuba Bewertung

Kuba bekommt vom Holiday Hipster vier von fünf Sternen. Das Land ist super schön, die Leute sind nice – auch wenn sie dir ständig irgendwas verkaufen oder Trinkgeld wollen, und es gibt viel zu sehen (Havanna, Strände, Natur, gescheiterten Kommunismus). Abzug gibt es für das kommunistische Einheitsessen, dass einem irgendwann zum Hals raushängt (Cuba Libre ist hier natürlich ausgenommen), für die eigene Touristenwährung, die einem ständig das Gefühl gibt verarscht zu werden und viel zu viel zu bezahlen (3 Euro für eine große Flasche Wasser zum Beispiel) und das schlechte Transportsystem, dass einen zwingt mit teuren Taxis oder einem Mietwagen rumzureisen.

Was denkt ihr über Kuba? Schreibt es mir untenrum in meine reudigen Kommentare oder schweiget für immer, ihr Narren!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier weiterlesen!